Islandhunde Markgräflerland Shana

Herzlich Willkommen bei der Islandhundezucht

„Trur Vinur“

Wir freuen uns, dass Sie den Weg hierher gefunden haben. Klicken Sie sich durch unsere Seiten, um sich ein Bild über unsere Islandhunde und deren Zucht zu machen.

(„Trur Vinur“ bedeutet „Treuer Freund“)

Unsere Hündin Shana hat am 5.10. im Schwarzwald Vollgeschwister bekommen

http://www.islandhunde-vom-rensberg.de/unserezucht.htm

IMG-20141119-WA0019 IMG-20141119-WA0013 IMG-20141119-WA0020

 

Unser Zuchtziel

14.08.13_fotos von stepkographie_55

Unser Zuchtziel sind gesunde, robuste, menschenbezogene und unkomplizierte Hunde, die verträglich sind, sich in ihrer Umwelt sicher bewegen und ihren Menschen (überwiegend) Freude und Spaß machen. Unsere Welpen werden mit Sorgfalt auf ihr späteres Leben vorbereitet. Bei uns lernen sie kennen:

  • Hunde und Katzen
  • Pferde und Ponys
  • Kühe, Enten, Meerschweinchen
  • alte und junge Menschen
  • Menschen mit und ohne Behinderungen
  • Rollstühle, Autofahren, Bahnhöfe, Wald und laute Geräusche eines Schießplatzes, Fußgängerzone, Café
Sie wachsen bei uns im Haus und Garten auf und werden von vielen liebevollen Händen gestreichelt.
Gerne dürfen Interessenten schon frühzeitig Kontakt aufnehmen und uns besuchen, um die Entwicklung der Welpen zu verfolgen.
Die Welpen bekommen folgendes Welpenpaket mit:
– Brustgeschirr
– Leine
– Halsband
– Schleppleine 10m
– Hausleine 2m
– Kong
– Kautau
– Preydummy Futterbeutel
– Leckerlibeutel
– 1kg Futter Markus Mühle
– Gelenkpellets
– Auswahl an Natur-Kauartikeln
– Kottütchen

 

 

 

 

 

 

Islandhunde

Die handliche Größe (ca. 42-46cm) und das Gewicht (ca. 11-15kg) machen den Hund auch für ein älteres Kind händelbar, was besonders für Familienhunde wichtig ist.

Islandhunde sind groß genug, um als „richtige“ Hunde zu gelten. Sie schaffen problemlos Tagestouren und (mindestens) das, was ein Mensch so schafft. Ein Islandhund passt auch noch auf einen Schoß oder unter den Sitz. Zur Not kann man sie für kurze Strecken tragen. Auch an der Leine verhalten sie sich friedlich.

Natürlich sollten sie artgerecht und ihren Bedürfnissen entsprechend gehalten werden, d.h. mit vollem Familienanschluss und keinesfalls im Zwinger. Wichtig für Islandhunde ist genügend Bewegung und geistige Auslastung z.B. Schnupper- und Suchspiele, Kommandos und Tricks üben, sich mal das Futter erarbeiten usw.